Black Sabbath: Tony Iommi über Live-Aid-Gig

-

Black Sabbath: Tony Iommi über Live-Aid-Gig

- Advertisment -

Gitarrist Tony Iommi erinnert sich zurück an eine aufregende Show bei Live Aid im Jahr 1985.

Pünktlich zum 35. Jubiläum von Live Aid erinnert sich Tony Iommi an seine Reunion-Show mit Black Sabbath zurück. Gegenüber SiriusXM erwähnte der Gitarrist das Zusammenspiel mit Ozzy Osbourne, Geezer Butler und Bill Ward im John F. Kennedy Stadion in Philadelphia.

Zuletzt hatten Black Sabbath damals im Jahr 1978 miteinander musiziert, bevor Ozzy Osbourne die Band verlassen musste. Iommi dazu: „Es war toll, wieder mit den Jungs zu spielen. Wobei es natürlich ein wenig surreal war, weil ich eigentlich gerade im Studio war, um zu arbeiten. So etwas haben wir noch niemals zuvor gemacht. Eigentlich haben wir für Shows immer ordentlich geprobt, aber für Live Aid haben wir nur einmal kurz eine Stunde miteinander gespielt und waren am nächsten Tag direkt auf der Bühne.“

Weiter führte er in dem Radio-Interview aus: „Das war schon nervenaufreibend, weil man überhaupt nicht wusste, ob mit dem Equipment alles klappt. Außerdem waren wir ja schon so lange nicht mehr zusammen auf einer Bühne. Das war eher nach dem Motto „Augen zu und durch“ und dann musste man sehen, was geschehen würde.“

Bei ihrem Auftritt bei Live Aid spielten Black Sabbath ›Children Of The Grave‹, ›Iron Man‹ und ›Paranoid‹.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Suzi Quatro: Quatro gewinnt

Während sich bei anderen Musikern häufig mit fortschreitendem Alter eine gewisse Milde einstellt, dreht Suzi Quatro noch mal richtig...

Video der Woche: Boston mit ›More Than A Feeling‹

Tom Scholz feiert heute seinen 74. Geburtstag. Ein guter Anlass, sich das Debütalbum von Boston und speziell die erfolgreiche...

Flashback: The Cult eröffnen den Sonic Temple

„Wir wollten unsere Kern-DNA beibehalten, während wir uns mehr in Psychund Hardrock-Einflüsse vertieften“, sagt Frontman Ian Astbury über die...

D’ANGEROUS: Neue Single ›Run To The Highway‹

Was machen Musiker, um Frust rauszulassen, wenn sie nicht touren können? Nein, nicht trinken, sondern Songs schreiben und aufnehmen!...
- Werbung -

Rainbow: Der Man in Black und der Albumklassiker

Die Mitglieder von Rainbow erinnern sich bei den Aufnahmen zu ihrem dritten Album vielleicht in erster Linie an Entlassungen,...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Die Temperaturen klettern langsam wieder und so kann man mit einem Sonnenkitzeln im Gesicht Cheap Trick, The Fratellis, Nick...

Pflichtlektüre

Review: Anderson/Stolt – INVENTION OF KNOWLEDGE

Erste Kooperation der Chefs von Yes und den Flower...

Review: Counterfeit – TOGETHER WE ARE STRONGER

Die nächsten Punk-Posterboys? Nach drei EPs haben die Lon­doner Punkrocker...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen