Review: Black Space Riders – BEYOND REFUGEEUM EP

-

Review: Black Space Riders – BEYOND REFUGEEUM EP

- Advertisment -

black space ridersErgänzungs-EP zum hörenswerten Album von 2015.

Münster calling (again): Noch ist nicht einmal ein Jahr seit Veröffentlichung von REFUGEEUM vergangen, schon legen die Black Space Riders mit der so genannten BEYOND REFUGEEUM EP nach. Allerdings nicht in Form einer explizit neuen Kreation, sondern vielmehr mit einer Art Ergänzungs-Miniwerk, das konzeptionell an den noch aktuellen Longplayer anschließt, einige Ideen aufgreift, sie weiterführt oder in ein anderes Gewand verpackt. Vier der sechs Songs sind Überbleibsel der originalen Studiosession und absolut wertige Stücke mit ausreichenden Alleinstellungsmerkmalen. Ergänzt werden diese Tracks durch zwei Bonusstücke: ›VRTX RMX‹ ist – man ahnt es bereits – ein Remix der Nummer ›Vortex Sun‹, die Nummer ›Gravitation‹ ein neuer Elektro-Club-Remix der 2014er-Komposition ›Give Gravitation To The People‹. Angesichts der imponierenden Ideenvielfalt der Band wäre es sicherlich jammerschade gewesen, wenn man dieses Material zurückgehalten hätte. Allerdings: Man hätte sich die EP auch als (kostenloses?) Bonus-Anhängsel des regulären Albums vorstellen können. Aber das nur am Rande erwähnt.

Black Space Riders
BEYOND REFUGEEUM EP
BLACK SPACE RECORDS/CARGO
6/10

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gewinnspiel: Das neue Album von Garbage absahnen!

Gerade erst erschienen und schon bei uns im Lostopf. Mit ein bisschen Glück könnt ihr hier das neue Album...

Meilensteine: „4-3-2-1 HOT & SWEET“ läuft an

11.06.1966: Das ZDF startet die TV-Musikshow „4–3–2–1 HOT & SWEET“ als Konkurrenz zum ARD „Beat-Club“ Innig geliebt von jungen TV-Zuschauern,...

Red Machete: Neues Video zu ›Runaway‹

Die drei Linzer haben sich fünf Jahre für ihr neues Album HIGH TENSION Zeit genommen. Am 02. Juli ist...

Danny Elfman – BIG MESS

Der Soundtrack-Maestro dreht durch Schon irre: Da bringt man ein Album raus, wartet dann 37 Jahre mit dem Nachfolger –...
- Werbung -

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Zwischen Debüts von Rockstar-Kindern und 90er Trophäen wie Garbage, gibt es diese Woche auch Neues aus Bayern und besinnliche...

Release der Woche: Black Sabbath – SABOTAGE Super Deluxe

Rechtliche Auseinandersetzungen Es geht weiter in der Reihe der Super-Deluxe-Ausgaben der Black-Sabbath-Alben. Nach PARANOID und VOL. 4 ist nunmehr SABOTAGE...

Pflichtlektüre

Review: The Dead Daisies – LOCKED AND LOADED – THE COVERS ALBUM

Der fünfte Kontinent The Dead Daisies, das australisch-amerikanische Band-Konglomerat von...

Rückblende: Deep Purples ›The Mule‹

Dieses Stück stellte nicht nur Ian Paices Talent zur...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen