CLASSIC ROCK präsentiert: Midnight Oil live!

-

CLASSIC ROCK präsentiert: Midnight Oil live!

- Advertisment -

Midnight Oil kommen 2019 nach Deutschland. CLASSIC ROCK präsentiert die Konzerte.

Seit Ende der 70er Jahre stehen Midnight Oil inzwischen (mit teilweisen Unterbrechungen) auf der Bühne. Auch für 2019 sind wieder einige Shows geplant, in denen die Band aus Australien ihren groovenden Independent-Rock mit sozialkritischen Texten live auf die Bühne bringen wird.

Tourtermine von Midnight Oil:

17.06. Hamburg, Stadtpark
19.06. Trier, Porta Nigra
21.06. Mannheim, Zeltfestival
01.07. München, Tollwood
03.07. Stuttgart, Killesberg
06.07. Mainz, Zitadelle
13.07. Gelsenkirchen, Amphitheater

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Pink Floyd: Nerd-Leitfaden zu THE DARK SIDE OF THE MOON

Wir haben unsere Hirne zermartert, Experten befragt und das Internet leergesogen,um euch 20 Fakten zu präsentieren, die ihr wirklich...

Video der Woche: The Rolling Stones 1965 mit ›Paint It Black‹

Heute hätte Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, Geburtstag. In Gedenken an den grandiosen und viel zu früh verstorbenen...

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

The Black Crowes – SHAKE YOUR MONEY MAKER (30th Anniversary)

Geschwisterliebe Als die Black Crowes 1990 ihren Erstling SHAKE YOUR MONEY MAKER auf die Fans losließen, stand die Rockgitarre insbesondere...
- Werbung -

Review: Alice Cooper – DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK! Man kann sich ja bekanntlich neu...

Billy Gibbons: ›Rattlesnake Shake‹ live mit Steven Tyler

In Gedenken an den verstorbenen Peter Green gaben Steven Tyler und Billy Gibbons vor circa einem Jahr gemeinsam den...

Pflichtlektüre

Rückblende: The Kinks – ›Dead End Street‹

Für damalige Verhältnisse ungewöhnlich ungeschönte Gesellschaftskritik, wurde dieses Stück,...

Review: Pete Townshend – WHO CAME FIRST/ROUGH MIX

Zwei Half-Speed-Mastering-Preziosen in rotem und weißem Vinyl aus der...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen