Die skurrilsten Cover der Rockwelt: Rod Stewart mit NEVER A DULL MOMENT

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Die skurrilsten Cover der Rockwelt: Rod Stewart mit NEVER A DULL MOMENT

- Advertisment -

Rod Stewart Never A Dull Moment
Rod Stewart
NEVER A DULL MOMENT
(1972)

Der Albumtitel und das Coverdesign des Illustrators John Craig scheinen in einem gewissen Widerspruch zu stehen: Da sitzt Rod The Mod in einem gutbürgerlichen Plüsch-Ambiente vor dem glimmenden Kamin und starrt leeren Blickes – um nicht zu sagen: verdammt trübsinnig – vor sich hin. Was selbstverständlich mehrere Ursachen haben kann: Vielleicht hat er kurz zuvor festgestellt, dass die Brandy-Vorräte erschöpft sind und im Kühlschrank auch kein Bier mehr steht, weshalb nun erst einmal die Frage zu klären wäre, wie der angebrochene Nachmittag weitergehen soll.

Eine andere Möglichkeit: An der gegenüberliegenden Wand steht ein Fernsehgerät, es läuft gerade die Übertragung des Qualifikationsspiels der schottischen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft 1972, und zwar live aus dem Maurice-Dufrasne-Stadion in Lüttich. Ronnie McKinnon hat soeben ein Eigentor geschossen, der junge Hoffnungsträger Kenny Dalglish steht nicht einmal im Aufgebot. Aber Belgien ist heute Abend ohnehin zu stark.

Auch eine Kombination beider Ereignisse wäre denkbar: Nach dem 3:0-Endstand hat Rod gerade realisiert, dass die EM ohne Schottland stattfinden wird und er im Haus nichts mehr zu saufen hat. Die Lage ist also dunkelblau, regelrecht schwarzblau wie die Trikots der Schotten! ›True Blue‹ heißt dann auch ein Song des besagten Albums.

Aber all das sind natürlich nur Spekulationen, auch wenn die Cover-Rückseite dieser Interpretation Vorschub leistet. Da stehen leere Gläser und Karaffen auf dem Esstisch, die Gäste sind offenbar gerade gegangen. Zuvor hatte es noch einen letzten Versuch gegeben: „Hey Rod, was soll’s, scheiß doch drauf! Also, wir packen’s dann mal. Kommste noch mit auf’n Pint?“ – „Ach lass mal, ich glaub mir reicht’s für heute.“ Tja, es war wirklich kein guter Tag für den schottischen Fußball. Höchste Zeit, ins Bett zu gehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Janis Joplin: Little Girl Lost

Die Geschichte hinter I GOT DEM OL' KOZMIC BLUES AGAIN MAMA! Janis Joplins Verwandlung von einem Bandmitglied zur Solo-Diva (inklusive...

The Besnard Lakes: Hier Tickets für Online-Konzert gewinnen

Am 29. Januar veröffentlichen The Besnard Lakes ihr neues Album THE BESNARD LAKES ARE THE LAST OF THE GREAT...

Foo Fighters: Neues Video zur Single ›Waiting On A War‹

Vor wenigen Tagen haben die Foo Fighters ihre neue Single ›Waiting On A War‹ herausgebracht, jetzt legen Dave Grohl...

Electric Boys: Neues Album im Anmarsch

Am 30. April bringen die Electric Boys ihr neues Studioalbum raus. UPS!DE DOWN wird das gute Stück heißen. Es...
- Werbung -

In Memoriam: Glenn Frey (1948–2016)

Der Mitgründer, Gitarrist und Sänger der Eagles prägte den Sound der 70er Jahre – und unser Bild von Kalifornien,...

Tom Jones: Neue Single ›Talking Reality Television Blues‹

Am 23. April wird Tom Jones sein neues Album SURROUNDED BY TIME voller Coverversionen veröffentlichen. Jetzt hat der 80-jährige...

Pflichtlektüre

Review: Fleetwood Mac – FLEETWOOD MAC DELUXE EDITION

Macs erstes Werk mit Buckingham/Nicks. Das 1967 in London von...

Neue Vorschau zur „Sonic Highways“-Doku ist online

Nächster Halt Washington, D.C.: Dave Grohl zeigt den Trailer...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen