Doro Pesch: Live im Autokonzert

-

Doro Pesch: Live im Autokonzert

- Advertisment -

Doro 2020 by Frank WitzelmaierAm 24. Juli spielte Doro auf den Kulturwasen in Stuttgart.

Es war ein Konzert der besonderen Art, denn immerhin konnte es zu Zeiten der Corona-Pandemie stattfinden. Auf den Kulturwasen in Stuttgart mussten die Hygieneauflagen am vergangenen Freitag penibel eingehalten werden, alles wurde von Ordnern kontrolliert. Die Band konnte ihren Sound lediglich über die Monitoranlage hören und blickte bei ihrem Gig auf ein Meer von Autos, in denen ihre Fans saßen. Lediglich von denjenigen, die vor der Bühne in Vierer-Logen residierten, sah Doro Pesch die Gesichter. Die Besucher in ihren Autos konnten den Sound über das Autoradio empfangen oder über kleine Übertragungsgeräte und Kopfhörer.

Das Konzert wurde zusätzlich auf eine riesige Leinwand übertragen. Funktioniert hat das Ganze erstaunlich gut: Die Stimmung war ausgelassen und die Beteiligten schienen froh, endlich wieder ein Konzert besuchen zu dürfen. Doro mit ihrer Band hat bei bester Laune wie gewohnt eine Mischung aus Warlock-Titeln á la ›Burning The Witches‹, ›All We Are‹ und natürlich ihren Schmachtfetzen ›Für Immer‹ und Solo-Titel wie ›All For Metal‹, ›Metal Tango‹ oder ›Rais Your Fist In The Air‹. So neu diese Erfahrung auch sein mag, den Skeptikern sei gesagt, dass Veranstaltungen dieser Art durchaus funktionieren können.

(Fotos und Text: Frank Witzelmaier)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Suzi Quatro: Quatro gewinnt

Während sich bei anderen Musikern häufig mit fortschreitendem Alter eine gewisse Milde einstellt, dreht Suzi Quatro noch mal richtig...

Video der Woche: Boston mit ›More Than A Feeling‹

Tom Scholz feiert heute seinen 74. Geburtstag. Ein guter Anlass, sich das Debütalbum von Boston und speziell die erfolgreiche...

Flashback: The Cult eröffnen den Sonic Temple

„Wir wollten unsere Kern-DNA beibehalten, während wir uns mehr in Psychund Hardrock-Einflüsse vertieften“, sagt Frontman Ian Astbury über die...

D’ANGEROUS: Neue Single ›Run To The Highway‹

Was machen Musiker, um Frust rauszulassen, wenn sie nicht touren können? Nein, nicht trinken, sondern Songs schreiben und aufnehmen!...
- Werbung -

Rainbow: Der Man in Black und der Albumklassiker

Die Mitglieder von Rainbow erinnern sich bei den Aufnahmen zu ihrem dritten Album vielleicht in erster Linie an Entlassungen,...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Die Temperaturen klettern langsam wieder und so kann man mit einem Sonnenkitzeln im Gesicht Cheap Trick, The Fratellis, Nick...

Pflichtlektüre

Die besten Blues-Rock-Songs: Teil 2

Wir werfen einen Blick auf die genialsten Bluesrock-Stücke. Einige...

Tommy Bolin: Der Unvollendete (1951-1976)

Als Songwriter, Gitarrist und Sänger war Tommy Bolin mit...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen