Review: Tyler Bryant & The Shakedown – PRESSURE

-

Review: Tyler Bryant & The Shakedown – PRESSURE

- Advertisment -

Unter Hochdruck

Gut ein Jahr nach TRUTH & LIES folgt mit PRESSURE das vierte Album von Tyler Bryant & The Shakedown. Die Jungspunde mit Wohnsitz in Nashville, die gerne satten Alternative Rock mit Blues-infizierten Klängen kreuzen, haben während des Lockdowns 13 neue Songs eingespielt, die sich zu einem angenehm fließenden Gesamtwerk fügen. Unter Hochdruck entlädt sich der Titeltrack mit treibenden Beats und fetten Riffs, auch das folgende ›Hitchhiker‹ mit dem Slide-Gitarrenintro und stampfenden Rhythmus bremst das Tempo nicht aus. Erst beim ungewöhnlich optimistischen ›Crazy Days‹, das in Kollaboration mit Bryants Angetrauter Rebecca Lovell von Larkin Poe entstand, wird etwas vom Gas gestiegen, wobei auch der Bryant’sche melancholische Einschlag mindestens bei drei Stücken zu vernehmen ist. Da ›Automatic‹ und ›Wildside‹ irgendwie schon gehört klingen, kann PRESSURE als äußerst solide Platte bezeichnet werden.

7 von 10 Punkten

Tyler Bryant & The Shakedown, PRESSURE, SPINEFARM/UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Suzi Quatro: Quatro gewinnt

Während sich bei anderen Musikern häufig mit fortschreitendem Alter eine gewisse Milde einstellt, dreht Suzi Quatro noch mal richtig...

Video der Woche: Boston mit ›More Than A Feeling‹

Tom Scholz feiert heute seinen 74. Geburtstag. Ein guter Anlass, sich das Debütalbum von Boston und speziell die erfolgreiche...

Flashback: The Cult eröffnen den Sonic Temple

„Wir wollten unsere Kern-DNA beibehalten, während wir uns mehr in Psychund Hardrock-Einflüsse vertieften“, sagt Frontman Ian Astbury über die...

D’ANGEROUS: Neue Single ›Run To The Highway‹

Was machen Musiker, um Frust rauszulassen, wenn sie nicht touren können? Nein, nicht trinken, sondern Songs schreiben und aufnehmen!...
- Werbung -

Rainbow: Der Man in Black und der Albumklassiker

Die Mitglieder von Rainbow erinnern sich bei den Aufnahmen zu ihrem dritten Album vielleicht in erster Linie an Entlassungen,...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Die Temperaturen klettern langsam wieder und so kann man mit einem Sonnenkitzeln im Gesicht Cheap Trick, The Fratellis, Nick...

Pflichtlektüre

CLASSIC ROCK präsentiert: Graspop Metal Meeting 2017

Dieses Festival ist ein Metal-Walhalla für zehntausende Metal-Fans aus...

Video der Woche: Nirvana ›All Apologies‹ (MTV Unplugged)

Vor 22 Jahren spielten Nirvana ihre legendäre MTV-Unplugged-Show. In...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen