Gang Of Four: Andy Gill gestorben – Kollegen trauern

-

Gang Of Four: Andy Gill gestorben – Kollegen trauern

- Advertisment -

Andy Gill Gang of Four totSein Gitarrensound war eins der Markenzeichen der Gang Of Four. Jetzt ist Andy Gill mit 64 Jahren an einer Lungenentzündung gestorben.

Andy Gill ist tot, er starb am 1. Februar an einer Lungenentzündung. Der Gitarrist war mit der Gang Of Four bekannt geworden, die er 1977 zusammen mit Sänger Jon King, Schlagzeuger Hugo Burnham und Bassist Dave Allen gegründet hatte.

Das Debütalbum der Gruppe, ENTERTAINMENT!, 1979 veröffentlicht, gilt als Punk-Klassiker. Gill prägte den Sound der Gang Of Four durch sein abgehacktes, stechendes, mit dem Effekt der Rückkopplung experimentierendes Gitarrenspiel.

Noch im Krankenhausbett habe er sich die Mixe für ein geplantes neues Album angehört und Tourpläne geschmiedet, sagten Gills Bandkollegen über Facebook. „Wir werden ihn für seine Freundlichkeit und Großzügigkeit, seine angsteinflößende Intelligenz, seine schlechten Witze, verrückten Geschichten und endlosen Tassen Darjeeling-Tee in Erinnerung behalten. Zufälligerweise war er auch ein bisschen ein Genie.“

Andy Gill sei einer seiner Lieblingsgitarristen aller Zeiten und eine Inspiration, schrieb Flea von den Red Hot Chili Peppers auf Instagram. „Ich konnte es kaum fassen, als er sich bereit erklärte, unser erstes Album zu produzieren. Möge seine schöne Seele in Glückseligkeit ruhen. Ich liebe dich, Andy.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Roger Waters: Keine Pink-Floyd-Songs für Facebook

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg wurde von Waters als „mächtiger Idiot“ bezeichnet. Konkret geht es hierbei um eine Anfrage von Facebook....

Kiss: Mini-Show in New York

Um ihre neue Dokumentation „Biography: KISStory“ zu promoten, haben Kiss ein 24-minütiges Set gespielt. Am 11. Juni hat das...

Slade: Titelstory – Komm und spür den Lärm!

Von umjubelten Popstars im Rolls-Royce hin zum nostalgischen, von Kaffeemarken gesponserten Oldie-Act: Die Geschichte von Slade ist mindestens so...

Flashback: AC/DC – STIFF UPPER LIP LIVE in München

Um ihr aktuelles Album STIFF UPPER LIP zu unterstützen, gingen AC/DC im Jahr 2001 wieder einmal auf große Tournee....
- Werbung -

Rory Gallagher: Der Blues Brother

Zwischen 1971 und 1973 erschuf Rory Gallagher sechs furiose Alben, die seinen Ruf als Gitarren-Volksheld zementierten. Dies ist die...

Video der Woche: Alanis Morissette mit ›You Oughta Know‹

Gerade selbst 47 Jahre alt geworden, feiert Alanis Morissettes drittes Studioalbum JAGGED LITTLE PILL heute seinen 26. Geburtstag. Nach...

Pflichtlektüre

Accept – Der russische Winter kehrt zurück

Nachdem Accept mit BLOOD OF THE NATIONS der große...

Review: Stephen Malkmus & The Jicks – SPARKLE HARD

Das Pavement-Mastermind auf Prog-Rock-Pfaden. Aus einem neuen Pavement-Al­bum ist trotz...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen