Gorillaz: SONG MACHINE, SEASON ONE: STRANGE TIMEZ

-

Gorillaz: SONG MACHINE, SEASON ONE: STRANGE TIMEZ

- Advertisment -

Damon Albarn konzipiert ein Album wie eine schrille Netflix-Serie

Mit seinem Gorillaz-Projekt verfolgte Damon Albarn schon immer die Idee, die Veröffentlichung von Musik auf neue Ebenen zu heben. Besetzt ist die Band mit Comic-Figuren, die Alben erzählen mehr oder weniger zusammenhängende Geschichten. Anfang 2020 startete Albarn nun die Reihe SONG MACHINE, der Ansatz: Jeder Track funktioniert wie die Episode einer Serie. Nun liegt die gesammelte SEASON ONE als Album vor, Titel: STRANGE TIMEZ. Verfolgt man die Serien-Idee weiter, hat Albarn für jede Folge einen Gaststar engagiert. Beim Titeltrack singt Robert Smith von The Cure, der hörbar Spaß daran hat, seine melancholischüberdrehten Vocals für dieses Electro-Rock-Stück einzusetzen. Beck intoniert einen ihm auf den Leib geschneiderten, trockenen Funk-Song, Peter Hook (Ex-New Order/Joy Division) spielt seinen typischen Bass, Elton John knödelt sich durch einen Refrain, Joan As Police Woman ist bei einem Song dabei, der angenehm an Peter Gabriels Ethno-Art-Rock erinnert. Emotionaler Höhepunkt: Der letzte Auftritt vom im April verstorbenen Schlagzeuggott Tony Allen, der im finalen Song noch einmal seine unglaublich coolen Synkopen spielt.

7 von 10 Punkten

Gorillaz, SONG MACHINE, SEASON ONE: STRANGE TIMEZ, WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Alanis Morissette mit ›You Oughta Know‹

Gerade selbst 47 Jahre alt geworden, feiert Alanis Morissettes drittes Studioalbum JAGGED LITTLE PILL heute seinen 26. Geburtstag. Nach...

Vinyl-Liebe: Knisternde Geschichten

Etwas Aufregung ist immer dabei, wenn man sich durch Kisten voller alter Platten wühlt und hoff,t in einer Grabbelkiste...

Gewinnspiel: Das neue Album von Garbage absahnen!

Gerade erst erschienen und schon bei uns im Lostopf. Mit ein bisschen Glück könnt ihr hier das neue Album...

Meilensteine: „4-3-2-1 HOT & SWEET“ läuft an

11.06.1966: Das ZDF startet die TV-Musikshow „4–3–2–1 HOT & SWEET“ als Konkurrenz zum ARD „Beat-Club“ Innig geliebt von jungen TV-Zuschauern,...
- Werbung -

Red Machete: Neues Video zu ›Runaway‹

Die drei Linzer haben sich fünf Jahre für ihr neues Album HIGH TENSION Zeit genommen. Am 02. Juli ist...

Danny Elfman – BIG MESS

Der Soundtrack-Maestro dreht durch Schon irre: Da bringt man ein Album raus, wartet dann 37 Jahre mit dem Nachfolger –...

Pflichtlektüre

Airbourne – Hunde, die bellen, trinken gern

Vor gut fünf Jahren waren sie plötzlich da. Vier...

Joe Bonamassa: Live-Hommage an die Könige des Blues

Albert King, B.B. King und Freddie King - das...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen