Review: Gov’t Mule – THE TEL-STAR SESSIONS

-

Review: Gov’t Mule – THE TEL-STAR SESSIONS

- Advertisment -

gov't muleDie Kinderstube des Warren Haynes.

Ein vielbeschäftigter Mann, dieser Warren Haynes. Heute noch viel mehr als vor zwei Jahrzehnten, als er zusammen mit Allen Woody (Bass, verstorben im August 2000) und Schlagwerker Matt Abts, mit dem er zuvor schon in der Dickey Betts Band spielte, Gov’t Mule gründete. Seit ihrer Entstehung im Jahre 1994 hat es die Band auf insgesamt zehn Studio- und unzählige Livealben gebracht. Darüber hinaus veröffentlicht Haynes in regelmäßigen Abständen Soloplatten und war bis 2014 auch noch Mitglied der Allman Brothers Band, der er ’89 zusammen mit Woody beitrat. Die TEL-STAR SESSIONS sind die ersten Demos beziehungsweise Studioaufnahmen des seinerzeit neuformierten Trios. Während einer kurzen Auszeit der Allman Brothers Band verschanzten sich Haynes, Woody und Abts für ein experimentelles Nebenprojekt im Studio um ein Low-Budget-Album aufzunehmen. Nicht mehr, nicht weniger – keiner dachte vor 22 Jahren daran, dass es die Band dann noch geben sollte. Diese ersten Aufnahmen wurden nun neu gemischt und gemastert und gelangen erstmals offiziell in den Umlauf und dokumentieren die Rohheit und Spannung aus der Gründungszeit der Truppe. Inspiriert von Powertrios wie Cream oder der Jimi Hendrix Experience, nahm sich das Ensemble den Rat des legendären Produzenten Tom Dowd zu Herzen und spielte alle Instrumente live ein. So entstand eine Mischung aus frühen Originalkompositionen wie ›Monkey Hill‹, ›Rocking Horse‹, ›Left Coast Groovies‹, ›World Of Difference‹ (hier gleich zwei Mal vertreten) und ›Blind Man In The Dark‹ (das dann erst ’98 auf der zweiten und besten CD DOSE landete) sowie Coverversionen wie Frees ›Mr. Big‹, ›Just Got Paid‹ von ZZ Top und Willie Dixons ›The Same Thing‹. Virtuosität, Intelligenz, Spielfreude und eine unvergleichliche Bandbreite sind nur ein paar wenige Attribute, mit der man den Stil von Gov’t Mule umschreiben kann. Sie haben ihren unverwechselbaren Sound und ihre eigene Nische seit mehr als 20 Jahren kreiert und gefunden. Doch Stillstand gibt es bei der Band nicht, befinden sie sich schon wieder auf Tour und schrauben an einem neuen Studioalbum, das irgendwann 2017 erscheinen soll.

8/10

Gov’t Mule
THE TEL-STAR SESSIONS
PROVOGUE/MASCOT/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Buckcherry: Neue Single vom kommenden Album HELLBOUND

Am 25. Juni werden Buckcherry ihr neuntes Studioalbum mit dem Titel HELLBOUND veröffentlichen. Aufgenommen wurde die Platte, Nachfolger von...

The Pretty Reckless: Schwarze Zeiten – Taylor Momsen im Interview

Vom Kinder-Model zur Schauspielerin zur Rock-Frontfrau mit The Pretty Reckless: Taylor Momsens Leben folgte stets einem Aufwärtstrend. Doch dann...

Rock-Mythen: Prince – Drama in Paisley Park

Als sich die Nachricht am 21. April 2016 verbreitete, reagierten Fans in aller Welt mit ungläubigem Entsetzen: Der gerade...

Status Quo: Tour für 2022 geplant

Nachdem die Briten zuletzt ihre Backbone-Tour für 2020 absagen mussten, gibt es jetzt neue Termine. Im Frühling und Spätsommer 2022...
- Werbung -

Van Morrison: Livestream zum neuen Album

Das neue Doppelalbum LATEST RECORD PROJECT: VOLUME 1 wird mit einem entsprechenden Livestream gefeiert. Nachdem Release-Parties im Moment schwierig sind,...

Humble Pie: Der Strudel des Erfolgs

Im Jahr 1971, also vor 50 Jahren, sind Humble Pie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Briten, einst als...

Pflichtlektüre

Neues Album kommt im März

Beach Boy Brian Wilson wird am 31. März sein...

Review: Little Caesar – EIGHT

Drive und Emotionen – die 90er-Hardrocker aus L.A. können...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen