Review: PHANTOM 5 – PHANTOM 5

-

Review: PHANTOM 5 – PHANTOM 5

- Advertisment -

phantom 5Alte Helden zollen alten Helden Tribut.

Allein schon wenn Phantom 5 in ›They Won’t Come Back‹ verstorbenen Rockern wie Jani Lane von Warrant und Jimi Jamison von Survivor Tribut zollen, ist sofort klar woher der musikalische Wind weht. Liest man dann noch Namen wie Claus Lessman (Ex-Bonfire), Michael Voss (Mad Max) und Francis Buchholz (Ex-Scorpions), weiß jeder, dass er hier soliden, melodischen Hardrock mit 80ies-Tendenz zu erwarten hat. Und tatsächlich haben alle Nummern neben großer Eingängigkeit genau dieses Flair. Besonders die zahlreichen Chöre erinnern an damalige Glanztaten, der markante Gesang indes an Bonfire-Sternstunden wie POINT BLANK und FIREWORKS. Das mag zwar nicht besonders originell sein, aber PHANTOM 5 will ja auch gar nichts anderes, als starken zeitlosen Hardrock mit charismatischen Vocals, coolen Gitarren und catchy Refrains zu liefern. Nichts gegen die letzte Bonfire-Scheibe, aber Phantom 5 klingen schon wegen Lessmann mehr nach Bonfire als Bonfire selbst.

PHANTOM 5
PHANTOM 5
FRONTIERS/SOULFOOD
7/10

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Phil Campbell & The Bastard Sons: Mit neuem Selbstvertrauen

Hätten Phil Campbell And The Bastard Sons 2017 schon gewusst, was sie drei Jahre später erwarten würde, hätten sie...

Tom Petty: Neues Video zu ›Drivin‘ To Georgia‹

Für Tom-Petty-Fans ist die heute auf schwarzem Vinyl erschienene Platte FINDING WILDFLOWERS (ALTERNATE VERSIONS) wohl ein absolutes Muss. Das...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Zwischen Solowerken, Sehnsüchten nach anderen Orten und ein bisschen Partystimmung ist alles vertreten, um ein bestmögliches, weiteres Pandemie-Wochenende entweder...

Review: The Mighty Mighty Bosstones – WHEN GOD WAS GREAT

Gitarren und Bläser für die Tanzbeine Es gibt wohl keine Band, die harte Gitarren und Blasinstrumente besser zusammenbringt als The...
- Werbung -

Review: Nancy Wilson – YOU AND ME

Solodebüt der Heart-Gitarristin Hat lange gedauert, bis Heart-Gitarristin und Teilzeitstimme Nancy Wilson es zu ihrem ersten Soloalbum gebracht hat (den...

Review: Tony Joe White – SMOKE FROM THE CHIMNEY

Ist das ein Album oder kann das weg? Gewagt, gewagt! Stellt euch vor, ihr seid ein prominenter Musiker und verehrt...

Pflichtlektüre

Breed 77 – INSECTS

Mehr Stahl als Flamenco. Von Extravaganz-Befürwortern verehrt, von der Masse...

Video-Premiere: Terry Hoax mit ›Inbetween‹

Die Hannoveraner Rocker sind zurück. Vier Jahre nach SERIOUS...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen