Review: Alestorm – CURSE OF THE CRYSTAL COCONUT

-

Review: Alestorm – CURSE OF THE CRYSTAL COCONUT

- Advertisment -

Hoch die Tassen und fertigmachen zum Entern!

Zum bereits sechsten Mal treten die Schotten um den wie ein Film-Freibeuter krächzenden Christopher Bowes in Sachen Piraten-Metal an. Was bedeutet, dass sie rasanten Power-Sound mit Schifferklavier-, Fiddle- und Flöten-Einsätzen garnieren, um dazu herrlich bescheuerte Nonsens-Texte vom Stapel zu lassen. Die Disc eignet sich perfekt zum Speed-Schunkeln, Mitgrölen und dazu, sich ordentlich einen (oder drei) auf die Lampe zu gießen. Mit dem galoppierenden ›Treasure Chest Party Guest‹ und der alles sagenden Refrain-Zeile „We’re only here to have fun, get drunk and make loads of money“ wird die Richtung vorgegeben.

Von der wird in den knapp 45 Minuten nur selten abgewichen. Warum auch? Schließlich funktioniert das Ganze exzellent. Mit dem 2017er-Vorgänger schaffte es das wilde halbe Dutzend immerhin auf Platz 14 der hiesigen Charts – ein Erfolg, der dank Ohrwurm-Kandidaten wie ›Pirate Metal Drinking Crew‹ oder ›Zombies Ate My Pirate Ship‹ locker wiederholt, wenn nicht sogar noch weiter ausgebaut werden dürfte.

6 von 10 Punkten

Alestorm, CURSE OF THE CRYSTAL COCONUT, NAPALM/UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gewinnspiel: Das neue Album von Garbage absahnen!

Gerade erst erschienen und schon bei uns im Lostopf. Mit ein bisschen Glück könnt ihr hier das neue Album...

Meilensteine: „4-3-2-1 HOT & SWEET“ läuft an

11.06.1966: Das ZDF startet die TV-Musikshow „4–3–2–1 HOT & SWEET“ als Konkurrenz zum ARD „Beat-Club“ Innig geliebt von jungen TV-Zuschauern,...

Red Machete: Neues Video zu ›Runaway‹

Die drei Linzer haben sich fünf Jahre für ihr neues Album HIGH TENSION Zeit genommen. Am 02. Juli ist...

Danny Elfman – BIG MESS

Der Soundtrack-Maestro dreht durch Schon irre: Da bringt man ein Album raus, wartet dann 37 Jahre mit dem Nachfolger –...
- Werbung -

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Zwischen Debüts von Rockstar-Kindern und 90er Trophäen wie Garbage, gibt es diese Woche auch Neues aus Bayern und besinnliche...

Release der Woche: Black Sabbath – SABOTAGE Super Deluxe

Rechtliche Auseinandersetzungen Es geht weiter in der Reihe der Super-Deluxe-Ausgaben der Black-Sabbath-Alben. Nach PARANOID und VOL. 4 ist nunmehr SABOTAGE...

Pflichtlektüre

Live: The Answer und Mustasch

The Answer München, Strom Kleiner und sicher feiner Es ist der 13....

The London Souls – HERE COME THE GIRLS

Blues, Soul, Led Zep, Paul Weller – ein perfekter...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen