Review: Kyle Craft – FULL CIRCLE NIGHTMARE

-

Review: Kyle Craft – FULL CIRCLE NIGHTMARE

- Advertisment -

Kyle Craft Full Circle Nightmare

Eine Enzyklopädie des Rock mit eigener Handschrift.

Hier blüht die Kreativität auf wie im Frühling ein Blumenbeet: Honky-Tonk-Piano meets New York Dolls, das Me­­lodienwerk von Tom Petty als glamouröse Achterbahnfahrt und dann haut Kyle Craft von Song zu Song die Asse auf den Tisch wie bei einem Skatturnier: David Bowie, Creedence Clear­water Revival, Aerosmith, Bob Dylan, T-Rex und die Beatles übernehmen hier die Rolle der Pik-Flöte. Aber nie schüchtern, verkrampft oder zu sehr an den großen Vorbildern orientiert. Nein, Kyle horcht tief rein in seine Seele und kramt dabei ein ansprechendes Sammel­surium aus wahnsinnig schönen Songs, offenen Ar­­rangements und hymnenhaften Melodien hervor. An seiner Seite sitzen ebenfalls echte Macher: Chris Funk (The Decemberists) hat dieses Album produziert und Trevor Spencer (Father John Misty) hat es abgemischt. Wenn sich jetzt nicht Bruder Alkohol und Schwester Partydroge zu sehr ins Leben von Kyle herein drängen, kann dieser Rock-Connaisseur wirklich eine ganz große Nummer werden – aber warten wir einfach mal ab.

8/10

Kyle Craft
FULLCIRCLE NIGHTMARES
SUB POP/CARGO

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Otis Redding mit ›(Sittin’ On) The Dock Of The Bay‹

Geschrieben von Redding und seinem Gitarristen und Produzenten Steve Cropper, wurde der Song zu einem der langlebigsten Hits von...

Meilensteine: The Tubes

Juni 1975: Fulminantes LP-Debüt mit der Hymne ›White Punks On Dope‹ erscheint Als die Nina Hagen Band 1978 mit ›TV-Glotzer‹...

Todd Rundgren: Der Universal-Wizard

Ist Todd Rundgren nicht in erster Linie Musiker? Schon, aber auch als einfallsreicher Produzent hinterließ er tiefe Spuren, ebenso...

Das letzte Wort: Dave Wyndorf

64 und kein bisschen leise – der Kultstar aus New Jersey legt mit Monster Magnet dieser Tage eine Covers-Platte...
- Werbung -

The Kinks: Wir gegen die

Es tut gut zu wissen, wer der Feind ist. Die Kinks spüren das, als sie vor 50 Jahren ihr...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Don Airey

„Onkel Don“ – so nennen seine Bandkollegen Don Airey manchmal, und es ist nicht schwer zu begreifen, warum. Der...

Pflichtlektüre

Monster Truck: Hier den Clip zum neuen Song ›Evolution‹ sehen

Im September erscheint mit TRUE ROCKERS das dritte Album...

Stone Sour: Corey Taylor klaut von den Rolling Stones und Led Zeppelin

Für die Stone Sour-Single ›Fabuless‹ aus ihrem neuen Album...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen