Review: Matt Taylor – Metallica – Back To The Front

-

Review: Matt Taylor – Metallica – Back To The Front

- Advertisment -

MASTER OF PUPPETS, live und in Farbe.

Als Metallica im Sommer 2006 das 20-jährige Jubiläum ihres Referenz-Werkes MASTER OF PUPPETS feierten, indem sie das Album auf diversen Festivals und Konzerten in Europa komplett spielten, hätte man dieses Buch auch schon gern in den Händen gehalten. Jetzt sind die 276 Seiten eben zehn Jahre später erschienen, auf Englisch im De­­zember 2016, Anfang September auf Deutsch. Dass dabei die alte Schreibweise verwendet wird (also noch mit daß statt dass), fällt nicht weiter ins Gewicht. Denn unter Mitarbeit der Band (Hetfield, Ulrich, Hammett), Verwandten, Managern, Roadies, befreundeten Musikern und – ganz wichtig: Fans! – ist so ein Buch entstanden, das jedem Metallica-Anhänger nur wärmstens ans Herz gelegt werden kann. Den Rahmen der Geschichte(n) hinter Album und Tour bildet der tragische Unfalltod von Bassist Cliff Burton am 27. September 1986, es wird nichts beschönigt und kaum etwas ausgelassen. Eine penible und sentimentale Dokumentation mit tollen Fotos, (u.a. vom damaligen ‚Metal Hammer‘-Redakteur Uwe ‚Buffo‘ Schnädelbach, mit einem emotionalen Vorwort von James Hetfield und einem Nachwort von Cliffs Vater Ray Burton, mit­­tlerweile 92 Jahre alt). Wer 1986 das Album auf Vinyl gekauft hat, wird sich durch dieses Buch ganz schnell wieder jung fühlen. Ver­sprochen!

8/10

Metallica – Back To The Front
VON MATT TAYLOR
Edition Olms Zürich

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Snowy White im Interview: Gegen den Zerfall | uncut

Es gibt so Gespräche, da entzündet sich plötzlich ganz unerwartet ein Funke der Verbindung. Das Interview mit Snowy White...

Lord Bishop Rocks: Cover von ›Where Did You Sleep Last Night‹

Lord Bishop Rocks hat vor kurzem eine Coverversion von ›Where Did You Sleep Last Night‹ veröffentlicht. Das Original stammt...

Pink Floyd: Nerd-Leitfaden zu THE DARK SIDE OF THE MOON

Wir haben unsere Hirne zermartert, Experten befragt und das Internet leergesogen,um euch 20 Fakten zu präsentieren, die ihr wirklich...

Video der Woche: The Rolling Stones 1965 mit ›Paint It Black‹

Heute hätte Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, Geburtstag. In Gedenken an den grandiosen und viel zu früh verstorbenen...
- Werbung -

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

The Black Crowes – SHAKE YOUR MONEY MAKER (30th Anniversary)

Geschwisterliebe Als die Black Crowes 1990 ihren Erstling SHAKE YOUR MONEY MAKER auf die Fans losließen, stand die Rockgitarre insbesondere...

Pflichtlektüre

Bryan Ferry – AVONMORE

Erhabenheit und Würde. Man stelle sich eine von Bryan Ferry...

Review: Michael Rault – IT’S A NEW DAY TONIGHT

Mit einer Dosis Psychedelic überwindet Michael Rault das Konzept...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen