Review: Royal Blood – TYPHOONS

-

Review: Royal Blood – TYPHOONS

- Advertisment -

Eine erfreuliche Weiterentwicklung

2014 debütierten die Briten Mike Kerr und Ben Thatcher mit ihrem selbstbetitelten Longplayer und bewiesen, dass es sehr wohl möglich ist, fetten Rock ohne Gitarre zu spielen. Der damals zelebrierte, scheppernde und tosende Garagen-Sound wurde auf dem Nachfolger HOW DID WE GET SO DARK? (2017) bereits ein ganzes Stück mehr in Richtung infektiösen Erwachsenen-Pops gesteuert. Eine Entwicklung, die mit Album Nummer drei nun konsequent fortgesetzt wird und zu größtenteils sehr erfreulichen Ergebnissen führte. Angesichts dessen ist es ein wenig verwunderlich, dass ausgerechnet das zwar völlig adäquate, aber vergleichsweise nicht gerade umwerfende ›Typhoons‹ zum Titeltrack avancierte, gibt es hier doch diverse deutlich mitreißendere Nummern zu hören.

Das düster-grollende (Bass-)Riff-Wunder ›Who Needs Friends?‹ etwa. Oder das sich gutgelaunt, fast schon funky präsentierende ›Trouble’s Coming‹ und das rotzig-kantige, dazu mit einem Soul-Touch versehene, von QOTSA-Mastermind Josh Homme produzierte ›Boilermaker‹.

7 von 10 Punkten

Royal Blood, TYPHOONS, WARNER/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Alanis Morissette mit ›You Oughta Know‹

Gerade selbst 47 Jahre alt geworden, feiert Alanis Morissettes drittes Studioalbum JAGGED LITTLE PILL heute seinen 26. Geburtstag. Nach...

Vinyl-Liebe: Knisternde Geschichten

Etwas Aufregung ist immer dabei, wenn man sich durch Kisten voller alter Platten wühlt und hoff,t in einer Grabbelkiste...

Gewinnspiel: Das neue Album von Garbage absahnen!

Gerade erst erschienen und schon bei uns im Lostopf. Mit ein bisschen Glück könnt ihr hier das neue Album...

Meilensteine: „4-3-2-1 HOT & SWEET“ läuft an

11.06.1966: Das ZDF startet die TV-Musikshow „4–3–2–1 HOT & SWEET“ als Konkurrenz zum ARD „Beat-Club“ Innig geliebt von jungen TV-Zuschauern,...
- Werbung -

Red Machete: Neues Video zu ›Runaway‹

Die drei Linzer haben sich fünf Jahre für ihr neues Album HIGH TENSION Zeit genommen. Am 02. Juli ist...

Danny Elfman – BIG MESS

Der Soundtrack-Maestro dreht durch Schon irre: Da bringt man ein Album raus, wartet dann 37 Jahre mit dem Nachfolger –...

Pflichtlektüre

Guns N‘ Roses: Neue Live-Mitschnitte von 2016

Nachdem Guns N' Roses neulich ihre Europatour auf 2022...

Deep Purple: Ein Video-Interview der etwas anderen Art

Hatten Deep Purple so viele Groupies wie Led Zeppelin?...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen