Review: Sebadoh – ACT SURPRISED

-

Review: Sebadoh – ACT SURPRISED

- Advertisment -

Sebadoh Act Surprised

Indierock zwischen Euphorie und Verzweiflung.

Nicht, dass man Sebadoh in den Jahren, in denen man nichts von ihnen hört, vermissen würde. Aber wenn dann die neue Platte läuft, ist man sofort wieder gefangen von dieser Indierock-Welt, in der Melancholie und Lärm immer Hand in Hand gehen. ACT SURPRISED fordert die Band – was schwer fällt, denn Über­raschungen bietet das Trio um Dinosaur-Jr.-Bassist Lou Barlow eigentlich nicht. Eher verfeinert er zusammen mit seinen ewigen Band-Buddys Jason Loewenstein und Bob D’Amico die Formel, nach der Sebadoh seit Ende der 80er-Jahren arbeiten. ›Celebrate The Void‹ heißt einer der neuen Songs, das ist ein guter Leitgedanke für diese Band: Das Leben ist eine Leerstelle – diese gilt es zu feiern und zwar am besten zu einem wirbelnden Schlag­zeug, jubilierenden Gitarren und traurig-trotzigen Gesangsmelodien. Doch Sebadoh bieten noch eine zweite Ebene: Keine andere Indierock-Band kann derart traurig klingen. ›Medicate‹ ist ein Beispiel, eine sehnsüchtige Melodie in Moll, getragen von einem scheppernden Schlagzeug, das die Tränen jedoch auch nicht zu trocknen vermag. ›Reykjavik‹ ist zum Abschluss die melancholische Erinnerung an die besseren Zeiten einer Beziehung: Früher war’s schön, heute ist’s egal.

7/10

Sebadoh
ACT SURPRISED
FIRE RECORDS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Varvara: Lyricvideo zu ›Sailor‹

Zum kürzlich erschienen Album BAD ACTING GOOD haben Varvara auch jüngst ein Lyric-Video zu ihrer Single ›Sailor‹ veröffentlicht. Für...

Alice Cooper: Eigenes Albtraum-Wimmelbuch

Wem im Lockdown zu langweilig geworden ist, weil er sämtliche Puzzle schon drei Mal zusammengesetzt hat, der bekommt eine...

UFO: Nicht von dieser Welt

STRANGERS IN THE NIGHT zeigte eine großartige Rockbandauf dem Zenit ihres Könnens und gilt als eines der besten Live-alben...

Myles Kennedy: Neues Video ›Get Along‹

Im neuen Video von Myles Kennedy geht es tierisch ab: Eine Eule, ein Bär, ein Bieber, ein Hirsch und...
- Werbung -

Ritchie Blackmore: Die Kauzigkeit in Person

Am 6. April 1974 sitzt Ritchie Blackmore in einem Wohnwagen am Ontario Motor Speedway. Manager und Bandkollegen betteln ihn...

Mick Jagger: Neue Single ›Eazy Sleazy‹ mit Dave Grohl

Und ab und an trägt der Lockdown schließlich doch tolle Früchte: Mick Jagger und Dave Grohl machen gemeinsame Sache. Während...

Pflichtlektüre

Neues Album erscheint im August

Mike Tramp arbeitet an seinem nächsten Studiowerk, das im...

Iron Maiden: Neuer Song ›Empire Of The Clouds‹ ist ein „Meisterwerk“

Zumindest wenn es nach Iron Maiden-Bassist Steve Harris geht:...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen