Review: Snowy White mit SOMETHING ON ME

-

Review: Snowy White mit SOMETHING ON ME

- Advertisment -

Qualitäts-Garantie…

Unser Interview mit dem sympathischen Gitarristen findet ihr in der brandneuen Ausgabe von CLASSIC ROCK.

Auch der Britblues-Fan aus der Eric-Clapton-Ecke wird diesen Monat in den Laden müssen, um die neue Snowy-White-Platte zu kaufen. Nach dem SITUATION-Album mit den White Flames hat der Gitarrenvirtuose nur ein Jahr später ein weiteres wunderbares Werk fertig. White kann auf eine lange Vita zurückblicken und war gefragter Studio- und Livemusiker bei Peter Green, Pink Floyd und deren Bassisten Roger Waters sowie Thin Lizzy.

SOMETHING ON ME ist wieder einmal völlig entspannter und entschleunigter Soft-Blues der britischen Schule, gepaart mit seiner leicht heiseren, weichen Stimme. Ideale Abendmusik quasi, kann aber auch im Berufsverkehr tagsüber helfen. Beim
etwas flotteren ›Aint Gonna Lean On You‹ muss ich am Anfang unweigerlich an einen Song der Steve Miller Band oder Spencer Davis Group denken … Der Blues-Fan erfreut sich hingegen an ›It’s Only The Blues‹ oder ›Another Blue Night‹. Ein echtes Qualitätsalbum, was sonst.

Snowy White, SOMETHING ON ME, SNOWY WHITE / SOULFOOD

1 Kommentar

  1. Blues in seiner für mich besten Interpretation, ohne Schnörkel, ohne Überproduktion einfach nur gut.
    Gespielt von einem meiner Gitarren-Vorbilder und seiner hervorragenden Band-Mitglieder.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Review: Greta Van Fleet – THE BATTLE AT GARDEN’S GATE

Die Tugenden des guten Seventies-Hardrocks Die Kombination aus wuchtigem Schlagzeug, prominent platzierter Gitarrenarbeit und betont überschwänglicher Gesangsakrobatik genügte bislang, um...

Varvara: Lyricvideo zu ›Sailor‹

Zum kürzlich erschienen Album BAD ACTING GOOD haben Varvara auch jüngst ein Lyric-Video zu ihrer Single ›Sailor‹ veröffentlicht. Für...

Alice Cooper: Eigenes Albtraum-Wimmelbuch

Wem im Lockdown zu langweilig geworden ist, weil er sämtliche Puzzle schon drei Mal zusammengesetzt hat, der bekommt eine...

UFO: Nicht von dieser Welt

STRANGERS IN THE NIGHT zeigte eine großartige Rockbandauf dem Zenit ihres Könnens und gilt als eines der besten Live-alben...
- Werbung -

Myles Kennedy: Neues Video ›Get Along‹

Im neuen Video von Myles Kennedy geht es tierisch ab: Eine Eule, ein Bär, ein Bieber, ein Hirsch und...

Ritchie Blackmore: Die Kauzigkeit in Person

Am 6. April 1974 sitzt Ritchie Blackmore in einem Wohnwagen am Ontario Motor Speedway. Manager und Bandkollegen betteln ihn...

Pflichtlektüre

CLASSIC ROCK präsentiert: The Quireboys live!

Unbedingt vormerken: Kommendes Jahr gibt es The Quireboys live...

Monster Truck: München, Backstage Werk (06.05.)

Unter kanadischem Stern... Das Werk ist eher dünn besiedelt, als...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen