Review: The Police – EVERY MOVE YOU MAKE: THE STUDIO RECORDINGS

-

Review: The Police – EVERY MOVE YOU MAKE: THE STUDIO RECORDINGS

- Advertisment -

Police Every Move You Make

Flexible Strategien im Jubiläumspaket zum 40.: fünf Studioalben plus Raritäten-LP im Half-Speed-Mastering.

Als The Police 2007 ihr 30. Jubiläum zelebrierten, drehten sie eine Ehrenrunde auf dem weltweiten Tourneeparkett. Doch schnell erreichte der gruppeninterne Disput jene Intensität wie zur Zeit der ersten Trennung – rasch legten sich die Publikums­lieblinge selbst ad acta. Zum 40. lassen die Polizisten lieber die Hardcover-Box EVERY MOVE YOU MAKE: THE STUDIO RECORDINGS für sich sprechen. Im Half-Speed-Mastering und auf 180-Gramm-Vinylen vereinen sich fünf Studioalben mit der zwölf Tracks starken Raritäten-LP FLEXIBLE STRATEGIES sowie einem 24-seitigen Foto-Booklet im LP-Format.

Im Punk-Revolutionsjahr 1977 empfahlen sich die drei zwischen die Generationen geratenen Virtuosen als Brückenbauer. Nahmen Andy Summers, Stewart Co­­peland sowie Sting der Majorität doch die Angst vor Punk, New Wave, Dub und Reggae. Auf moderate Art integrierten sie Innovationen in ihren soliden Pop mit einem Hauch von Anti-Establishment. Das Debüt OUTLANDOS D’AMOUR (1978) demonstrierte mit den Ohrwürmern ›Roxanne‹, ›So Lonely‹ und ›Can’t Stand Losing You‹ Stings Händchen für Massenkom­patibles. Als Blaupause erwies sich das globale Pla­tinwerk für weitere Longplayer: Der Nachfolger REG­GATTA DE BLANC platzierte sich im Heimatland auf der Pole Position und lieferte zudem die UK-Einsen ›Message In A Bottle‹ und ›Walking On The Moon‹. Von da an ging jede weitere LP in UK auf Platz 1. Eher banale Single-Hits wie ›De Do Do Do, De Da Da Da‹ und ›Don’t Stand So Close To Me‹ machten es möglich: Als von Millionen Teenagern um­­schwärmte Boy-Band des New Wave gelang 1980 mit ZENYATTA MONDATTA schließlich auch in den USA der Durchbruch.

Gehaltvolleres fand sich in ›Driven To Tears‹, ›Man In A Suitcase‹ und ›Ca­­nary In The Coalmine‹. Nachdenklich geriet 1981 das Konzeptwerk GHOST IN THE MACHINE nach Thesen von Arthur Koestler, der eine von Com­putern regierte Welt prophezeite. Die 45er ›Every Little Thing She Does Is Magic‹, einmal mehr karibisch angehaucht, stand Stings düsteren Zweifeln von ›Darkness‹, ›Invisible Sun‹, ›Demolition Man‹ und ›Spirits In A Material World‹ entgegen. Dank der Hit-Multiplikatoren ›King Of Pain‹, ›Every Breath You Take‹ und ›Wrapped Around Your Fingers‹ gelang mit dem vom Psychoanalyse-Pio­nier C.G. Jung inspirierten SYNCHRONICITY (1983) die erste Nummer 1 beiderseits des At­­lantiks.

9/10

The Police
EVERY MOVE YOU MAKE: THE STUDIO RECORDINGS
A & M/POLYDOR/UNIVERSAL

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Pink Floyd: Nerd-Leitfaden zu THE DARK SIDE OF THE MOON

Wir haben unsere Hirne zermartert, Experten befragt und das Internet leergesogen,um euch 20 Fakten zu präsentieren, die ihr wirklich...

Video der Woche: The Rolling Stones 1965 mit ›Paint It Black‹

Heute hätte Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, Geburtstag. In Gedenken an den grandiosen und viel zu früh verstorbenen...

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

The Black Crowes – SHAKE YOUR MONEY MAKER (30th Anniversary)

Geschwisterliebe Als die Black Crowes 1990 ihren Erstling SHAKE YOUR MONEY MAKER auf die Fans losließen, stand die Rockgitarre insbesondere...
- Werbung -

Review: Alice Cooper – DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK! Man kann sich ja bekanntlich neu...

Billy Gibbons: ›Rattlesnake Shake‹ live mit Steven Tyler

In Gedenken an den verstorbenen Peter Green gaben Steven Tyler und Billy Gibbons vor circa einem Jahr gemeinsam den...

Pflichtlektüre

Fozzy

Im richtigen Leben gibt Chris Jericho den harten Mann,...

Black Sabbath: „The End Of The End“ heute Abend im TV

Fans von Black Sabbath sollten heute den Fernseher einschalten:...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen