ROCK THE BAR FESTIVAL – FEAT THE SCAMS

-

ROCK THE BAR FESTIVAL – FEAT THE SCAMS

- Advertisment -

Aus vier mach eins

Das „Rock The Night Bar Festival 2013“ im Paunchy Cats stand im Vorfeld unter keinem guten Stern. Erst cancelten Santa Cruz, die Aufgrund des zugedrehten Geldhahns ihrer Plattenfirma zu Hause in Skandinavien bleiben mussten. Danach sagte die Shock-Rock-Sensation Toxic Rose ab, bei der familiäre Gründe eine Rolle spielten. Letztendlich verabschiedeten sich King Lizard OHNE offizielles Statement vom Festival. Szene-Insidern zufolge fiel eine ganze Reihe Gigs ihrer angekündigten Tour auf exakt dieselbe Art und Weise ins Wasser. Andere Veranstalter hätten an dieser Stelle sicher das Festival abgeblasen jedoch nicht die Paunchy-Cats-Crüe, die für die angewandte Transparenz gegenüber ihren Konzertbesuchern mehr als nur ein dickes Lob verdient: Rückerstattungen auf Ticketpreise, genaue Infos über Facebook, warum die einzelnen Bands absagten, und zusätzlich eine ganze Stange Merchandising und Getränkespecials, um aus dem Abend trotzdem ein Erlebnis mit typischem Paunchy-Feeling zu zaubern. Als The Scams die Bühne entern, ist der kultige Club in Lichtenfels mit rund 180 Leuten trotz der Absagen mehr als ordentlich gefüllt. Da die Schweden schon bei ihrem ersten fränkischen Gastspiel im Januar eine eindrucksvolle Duftmarke im Vorprogramm der Lost Angels (Band von u.a. Ryan Roxie, Alice Cooper Band und Eric Brittingham, Cinderella) setzten, ist der rege Besucherstrom kein Wunder. Sänger Daniel Kvist und seine Kollegen steht die Freude sichtlich ins Gesicht geschrieben, dass sie bei ihrem ersten unfreiwilligen Paunchy Cats‘schen Headlinergig einen der- artigen Zuspruch ernten. Die knackigen, eingängigen Songs ihres Debütalbums BOMBS AWAY haben auch ein Jahr nach ihrem Release genau wie die Performance von The Scams nichts von ihrer Magie verloren. Die vier Jungs aus Schweden sind definitiv bereit, den Mainstream anzugreifen!

Text: Chris Franzkowiak

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

The Pretty Reckless: Schwarze Zeiten – Taylor Momsen im Interview

Vom Kinder-Model zur Schauspielerin zur Rock-Frontfrau mit The Pretty Reckless: Taylor Momsens Leben folgte stets einem Aufwärtstrend. Doch dann...

Rock-Mythen: Prince – Drama in Paisley Park

Als sich die Nachricht am 21. April 2016 verbreitete, reagierten Fans in aller Welt mit ungläubigem Entsetzen: Der gerade...

Status Quo: Tour für 2022 geplant

Nachdem die Briten zuletzt ihre Backbone-Tour für 2020 absagen mussten, gibt es jetzt neue Termine. Im Frühling und Spätsommer 2022...

Van Morrison: Livestream zum neuen Album

Das neue Doppelalbum LATEST RECORD PROJECT: VOLUME 1 wird mit einem entsprechenden Livestream gefeiert. Nachdem Release-Parties im Moment schwierig sind,...
- Werbung -

Humble Pie: Der Strudel des Erfolgs

Im Jahr 1971, also vor 50 Jahren, sind Humble Pie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Die Briten, einst als...

Thunder im Interview: „Es ist doch nur Rock’n’Roll…“

Sie wissen natürlich, dass es momentan andere Prioritäten gibt, aber man kann Thunder ihren Frust darüber, nicht mit ihrem...

Pflichtlektüre

John Mellencamp: Düstere Ballade ›Easy Target‹ veröffentlicht

"Shot to hell anyway/No reason to stop": John Mellencamp...

HIM: Ville und Co. machen Schluss – davor geht es auf Abschiedstour

Die finnischen Rocker HIM haben ihre Auflösung bekannt gegeben....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen