Tom Fuller Band – FREEDOM

-

Tom Fuller Band – FREEDOM

- Advertisment -

tom fuller band freedomEin Rotschopf kreuzt die Abbey Road.

Erinnert sich noch jemand an diese Band namens The Beatles, die in den 60ern Jahren des vorigen Jahrhundertsfür einige Furore sorgte und zu guter Letzt ein Album namens ABBEY ROAD aufnahm? FREEDOM, das vierte Werkdes aus Chicago stammenden Tom Fuller, schließt nahtlos daran an. So vielleicht hätten die Fab Four komponiert und geklungen, hätten sie nicht 1970 das Handtuch geworfen. Soll soviel heißen wie: Fuller ist mit FREEDOM ein ziemlich großer Wurf gelungen. Songs wie ›Roller Coaster Free Fall‹ oder ›Fat Boy‹ entfalten luftige, harmoniegesättigte Größe. Der Titeltrack ist Monument und Statement eines hochtalentierten Ausnahmekünstlers. ›Jurisdiction‹ könnte einer Zusammenarbeit Lennons mit George Harrison entsprungen sein. Dennoch gelingt dem Amerikaner, der schon für Wishbone Ash und Blue Öyster Cult eröffnet hat, das ungewöhnliche Kunststück, eben nicht wie ein bloßer Beatles-Klon zu klingen. Zudem bietet das Album etwas, was in unseren Zeiten rar und selten ist: frischen, lebendigen Poprock – ein Genre, das wie der Quastenflosser eigentlich schon als ausgestorben galt. In dem Paralleluniversum unseres Vertrauens vermutlich bereits auf Platz 1 sämtlicher Charts, hätte dieses Album in unserer Welt dasselbe verdient. Es birgt zehn großartige Songs und einen kleinen Ausfall: ›1+1‹ ist ein wenig albern geraten: zu nett, zu schön und zu sehr Clodagh Rodgers. Schwamm drüber! FREEDOM ist ein Hochkaräter. Es wächst und wächst und wächst.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Metallica: Fleißig während des Lockdowns

HARDWIRED... TO SELF-DESTRUCT erschien 2016. Vielleicht legen Metallica bald den Nachfolger vor. Dem Podcast "The Fierce Life" gegenüber erwähnten Metallica...

Die wahren besten Alben der 80er: U2 – WAR

Mit ihrem Drittwerk setzten sich U2 das Ziel, das ab­­­zustreifen, was Bono als das „nette Image“ der Dubliner wahrnahm...

Was machen eigentlich Dr. Feelgood?

Während Dr.-Feelgood-Gründungsmitglied, Gitarrist, Sänger, Mundharmonikaspieler, Kettenraucher und passionierter Trinker Lee Brilleaux bereits 1994 dem Krebs erlegen ist, hat sein...

Little Richard: in Gedenken an den Architekten des Rock‘n‘Roll

Ian Fortnam blickt zurück auf das Leben und die Musik des selbsternannten „Architekten des Rock’n’Roll“, der das Gesicht der...
- Werbung -

Video der Woche: Billy Joel und Paul McCartney mit ›I Saw Her Standing There‹

Billy Joel wird heute 71 Jahre alt. Er ist nicht nur einer der erfolgreichsten Pianisten und Songwriter, er spielte...

Mason Hill: Stecker raus, Stecker rein

Manchmal dauert es einfach etwas länger, bis alles passt. Und das muss gar nicht unbedingt ein Nachteil sein. Ein...

Pflichtlektüre

Judas Priest: Band gründet Parkinson-Stiftung

Im Februar wurde bekannt, dass Gitarrist Glenn Tipton an...

The Black Explosions – Mit neuer Band wird alles gut

Aus Schweden bekommen wir seit Oktober gewohnte Klänge von...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen