Video der Woche: Geordie mit ›Goodbye Love‹

-

Video der Woche: Geordie mit ›Goodbye Love‹

- Advertisment -

AC/DC-Sänger Brian Johnson ist mit seinen 71 Jahren unser Geburtstagskind der letzten Tage. Wir blicken bei unserem „Video der Woche“ auf seine musikalischen Anfänge zurück.

Der junge Brian begann seine Karriere bei der Band Geordie in seiner englischen Heimat Newcastle. Wer glaubt, dass er schon immer seine markant-kratzige Stimme hatte, der irrt.

Mit feinstem Disko-Rock und einem glasklaren Stimmchen, dazu in Plateauschuhe und Schlaghose gehüllt, war der Herr 1975 bei der deutschen TV-Show „Pop 75“, moderiert von Hans-Jürgen Kliebenstein, mit dem Geordie-Hit ›Goodbye Love‹ zu Gast.

Geordie – ›Goodbye Love‹

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Pink Floyd: Nerd-Leitfaden zu THE DARK SIDE OF THE MOON

Wir haben unsere Hirne zermartert, Experten befragt und das Internet leergesogen,um euch 20 Fakten zu präsentieren, die ihr wirklich...

Video der Woche: The Rolling Stones 1965 mit ›Paint It Black‹

Heute hätte Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, Geburtstag. In Gedenken an den grandiosen und viel zu früh verstorbenen...

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

The Black Crowes – SHAKE YOUR MONEY MAKER (30th Anniversary)

Geschwisterliebe Als die Black Crowes 1990 ihren Erstling SHAKE YOUR MONEY MAKER auf die Fans losließen, stand die Rockgitarre insbesondere...
- Werbung -

Review: Alice Cooper – DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK! Man kann sich ja bekanntlich neu...

Billy Gibbons: ›Rattlesnake Shake‹ live mit Steven Tyler

In Gedenken an den verstorbenen Peter Green gaben Steven Tyler und Billy Gibbons vor circa einem Jahr gemeinsam den...

Pflichtlektüre

Mark Knopfler: Köln, Lanxess Arena

Auch eine Verletzung kann den Meister nicht vom Spielen...

Review: Ringo Starr – GIVE MORE LOVE

Ringo hat das Spaßmachen nicht verlernt. Wer zuletzt Paul McCartney...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen