Willie Nelson & Merle Haggard – DJANGO AND JIMMIE

-

Willie Nelson & Merle Haggard – DJANGO AND JIMMIE

- Advertisment -

willie nelsonLegendäre Spitzbuben.

Willie Nelson (82) und Merle Haggard (78) sind der lebende Beweis dafür, dass man auch im hohen Alter nicht unbedingt alt sein muss. Die beiden Country-Outlaws, die in der Vergangenheit schon großartige Kollaborationen wie PANCHO & LEFTY (1983) oder das 1987er-Opus SEASHORES OF OLD MEXICO auf Band verewigten, reiten mit DJANGO AND JIMMIE ihr vielleicht ambitioniertestes Werk nach Hause. Mit einer geschmackssicheren Auswahl an Eigen- und Fremdkompositionen führen Willie und Merle ihre Zuhörer durch eine wahre Achterbahn an emotionalen Momenten – vom lustigen Kiffersong ›It’s All Going To Pot‹ über den obligatorischen, religiös angehauchten Track ›Family Bible‹ bis hin zu nachdenklichen Momenten in dem von Haggard im Alleingang verfassten Stück ›Missing Ol’ Johnny Cash‹ ist jede Couleur der klassischen Countrythematik vertreten. Selbstredend wären all diese Punkte auf der Habenseite nichtig, wenn die Darbietung der Protagonisten nicht auf selbigem Niveau angesiedelt wäre. Hier muss man ohne Umschweife den Hut bzw. als Zugehöriger der Generation Modern Country die Snapback ziehen, da es die beiden Lebemänner trotz Alkohol- und Marihuanaeskapaden in der Vergangenheit irgendwie schafften, den Soul in ihren Stimmen zu bewahren. Dabei verbreitet jeder Song auf DJANGO AND JIMMIE diesen ehrlichen, authentischen Vibe der Sorte „locker flockig aus der Hüfte geschossen“, der Willie Nelson und Merle Haggard einst berühmt machte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Otis Redding mit ›(Sittin’ On) The Dock Of The Bay‹

Geschrieben von Redding und seinem Gitarristen und Produzenten Steve Cropper, wurde der Song zu einem der langlebigsten Hits von...

Meilensteine: The Tubes

Juni 1975: Fulminantes LP-Debüt mit der Hymne ›White Punks On Dope‹ erscheint Als die Nina Hagen Band 1978 mit ›TV-Glotzer‹...

Todd Rundgren: Der Universal-Wizard

Ist Todd Rundgren nicht in erster Linie Musiker? Schon, aber auch als einfallsreicher Produzent hinterließ er tiefe Spuren, ebenso...

Das letzte Wort: Dave Wyndorf

64 und kein bisschen leise – der Kultstar aus New Jersey legt mit Monster Magnet dieser Tage eine Covers-Platte...
- Werbung -

The Kinks: Wir gegen die

Es tut gut zu wissen, wer der Feind ist. Die Kinks spüren das, als sie vor 50 Jahren ihr...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Don Airey

„Onkel Don“ – so nennen seine Bandkollegen Don Airey manchmal, und es ist nicht schwer zu begreifen, warum. Der...

Pflichtlektüre

Harvestman: München, Kranhalle

Erdig, aber dennoch betörend: Steve Von Till. Nachdem im Januar...

Premiere: Hier exklusiv die neue Hällas-Doku sehen

CLASSIC ROCK präsentiert exklusiv “The Making of Conundrum -...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen