Woodstock 50: Dead & Co., Greta Van Fleet, Black Keys und Jay Z dabei

-

Woodstock 50: Dead & Co., Greta Van Fleet, Black Keys und Jay Z dabei

- Advertisment -

Greta Van Fleet Album 2019Das Line-up des Jubiläumsfestivals „Woodstock 50“ wird wohl vor allem aus jüngeren Künstlern bestehen – aus den Bereichen Rock, Pop und HipHop.

Noch ist nichts offiziell bestätigt: Aber wie Variety aus „verlässlicher Quelle“ weiß, nimmt das Line-up von „Woodstock 50“ langsam Gestalt an.

So sind offenbar Jay Z, Dead & Company (mit Musikern von Grateful Dead), die Black Keys und Chance the Rapper als Headliner geplant. Und auch die weiteren – bisher noch unbestätigten – Acts kommen beileibe nicht nur aus dem Rockbereich.

So sollen zwar Greta Van Fleet, Gary Clark Jr., die Killers und die Raconteurs dabei sein, aber etwa auch Run the Jewels, Portugal. The Man, Janelle Monáe – und angeblich ist auch ein Auftritt von Miley Cyrus geplant.

„Es wird ein eklektisches Programm geben“, sagte Festival-Organisator Michael Lang dem Rolling Stone. „Mit HipHop, Rock, etwas Pop und einigen Legacy-Bands aus dem originalen Festival. Das Ganze soll generationenübergreifend sein.“

Was Rockfans freuen dürfte: Auch Performances von Robert Plant und Santana sind Berichten zufolge in Arbeit. „Woodstock 50“ findet vom 16. bis zum 18. August in Watkins Glen, New York statt.

Zeitgleich wird es in Bethel, New York ein zweites Woodstock-Jubiläumsevent geben, das „Bethel Woods Music and Culture Festival“. Dort stehen bisher ebenfalls Santana sowie Ringo Starr und Arlo Guthrie auf dem Programm.

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Todd Rundgren: Der Universal-Wizard

Ist Todd Rundgren nicht in erster Linie Musiker? Schon, aber auch als einfallsreicher Produzent hinterließ er tiefe Spuren, ebenso...

Das letzte Wort: Dave Wyndorf

64 und kein bisschen leise – der Kultstar aus New Jersey legt mit Monster Magnet dieser Tage eine Covers-Platte...

The Kinks: Wir gegen die

Es tut gut zu wissen, wer der Feind ist. Die Kinks spüren das, als sie vor 50 Jahren ihr...

Die fünf Gesichter von Deep Purple: Don Airey

„Onkel Don“ – so nennen seine Bandkollegen Don Airey manchmal, und es ist nicht schwer zu begreifen, warum. Der...
- Werbung -

Die reine Polemik!

Eleven years after: Nach einhundert Heften wird es aber höchste Zeit, mal über Lady Gagas Köter, Leichen im Keller...

She Rocks: Girlschool

Girlschool: Gangleben. Auf Platte rockten sie echt hart, sorgten zusammen mit Motörhead für Chaos auf Tour und scherten sich...

Pflichtlektüre

Review: Rich Cohen – Die Sonne, der Mond & die Rolling Stones

Neue Stones-Bio – klug und originell erzählt. Eine neue Stones-Biografie?...

Blackout Tuesday: #Theshowmustbepaused

Am 25. Mai 2020 wurde George Floyd bei einem...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen